Kalia - Natives Olivenöl Extra

Baby Massage mit Olivenöl?

Hochwertiges Olivenöl wird seit jeher nicht nur gegessen, sondern auch zur Körperpflege eingesetzt. Und tatsächlich eignet sich Olivenöl hervorragend als Massageöl, insbesondere zur Pflege von empfindlicher Babyhaut.

In Ländern wie Indien und Bangladesch ist es beispielsweise Tradition, Neugeborene mit einer Mischung aus Senf- und Olivenöl einzureiben. Praktizierende Mütter berichten von einem Rückgang an Hautkrankheiten und Infektionen bei Ihren Babys. Und schon im alten Rom wurde ein spezielles Olivenöl aus noch grünen Oliven gewonnen, welches ausschließlich für die Körperpflege eingesetzt wurde. Dieses "Veridium" Öl war von allerhöchster Qualität und wurde für teilweise exorbitante Summen gehandelt.

Olivenöl eignet sich hervorragend als Massageöl, weil seine Fettzusammensetzung der der Haut sehr ähnelt. So bestehen die Zellwände der Haut ebenfalls aus ungesättigten Fettsäuren. Deshalb kann Olivenöl leicht bis in tiefere Hautschichten, und schließlich in den Blutkreislauf, eindringen. Die Verwendung eines hochwertigen und gesunden Olivenöls zur Massage ist deshalb unbedingt empfohlen. Denn nur gute Olivenöle weisen bis zu 1000 aktive biologische Wirkstoffe auf, welche Ihrem Baby zugute kommen. Die regelmäßige Anwendung von Olivenöl hilft zuverlässig gegen eine Vielzahl an Hautkrankheiten, wie spröde und trockene Haut, Hautirritationen, Dermatitis und den bei Babys relativ häufig auftretenden Milchschorf

Leider gibt es nur wenige Studien über die möglichen gesundheitlichen Gefahren. Die Erfahrungen von Millionen Müttern weltweit sind jedoch äußerst positiv. In einigen wenigen Fällen wurde von allergischen Reaktionen berichtet. Dies ist jedoch eine Ausnahme und mag auch auf eine eventuelle Belastung des verwendeten Öls zurückzuführen sein. Bitte seien Sie dennoch vorsichtig und kontaktieren im Zweifel einen Arzt. Olivenöl sollte nicht auf offene Wunden aufgetragen werden.

(Photo by Valentina Powers / CC BY 2.0)