Kalia - Natives Olivenöl Extra

Neue Studie: Olivenöl scheint gesundheitlichen Schäden durch Luftverschmutzung vorzubeugen

Luftverschmutzung ist leider ein immer drängender werdendes Problem, mit ernst zu nehmenden Folgen für Mensch, Tier und Umwelt. Wissenschaftler haben nun erstmals konkrete Hinweise darauf gefunden, dass Olivenöl ein effektives Mittel gegen die von Schadsftoffpartikeln in der Luft verursachte Endotheliale Dysfunktion darstellt. Das Team von Wissenschaftlern der Amerikanischen Environmental Protection Agency stellte seine Ergebnisse jetzt auf einer Fachkonferenz in Amerika vor.

Dabei wurden 42 gesunde Probanden zufällig in drei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe erhielt über einen Zeitraum von 4 Wochen täglich 3 Gramm Fischöl, die zweite 3g Extra Natives Olivenöl und die dritte keinerlei Nahrungsergänzungsmittel verabreicht. Nach dieser Periode wurden die Probanden erhöhter Luftverschmutzung ausgesetzt. Die Forscher haben dann die sogenannte fluss-mediierte Dilation der Oberarm-Aterie gemessen.

Das Ergebnis: Die Dilation in der Fischöl- und Kontroll-Gruppe war deutlich reduziert. Ein ähnlicher Effekt konnte in der Olivenöl-Gruppe nicht festgestellt werden. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass der regelmäßige Konsum von hochwertigem Olivenöl den Körper gegen negative Umwelteinflüsse zu schützen vermag. Eine entscheidende Rolle könnten dabei die Polyphenole spielen, welche in gutem Koroneiki Olivenöl in besonders hoher Anzahl vorkommen.

Noch ist es natürlich zu früh um die Forschungsergebnisse endgültig zu bewerten. Und am Besten wäre es selbstverständlich die Luftverschmutzung direkt an der Quelle zu beseitigen. Aber bis dahin ist gutes Olivenöl anscheinend eine effektive und vor allem wohlschmeckende Möglichkeit den Schaden zumindest ein bisschen zu mitigieren.

Weiterführende Links:

Englische Zusammenfassung des Konferenzbeitrages.

Artikel in der Olive Oil Times.

(Photo by Jean-Etienne Minh-Duy Poirrier / CC BY-SA 2.0)